Home | Infothek | Newsletter | Archiv | Newsletter 2009 | Ausgabe 12/2009 | Kinetic AG schickt drei neue Musketiere für windream ins Rennen
 
 

Kinetic AG schickt drei neue Musketiere für windream ins Rennen

Unser Schweizer Partner Kinetic AG hat drei neue Module für seine Lösungsdestillerie "Dalvany" entwickelt. Diese drei "Musketiere" verstärken unser ECM-System um interessante neue Features.

Erster Musketier: Der regelbasierte Ablageclient "Dalvany" für windream


Der regelbasierte Ablageclient "Dalvany" wurde komplett neu designed. Er erweitert die standardmäßige windream-Indizierung, was die Einführung und die Akzeptanz der ECM- Funktionalitäten noch weiter erleichtert. Die windream-Anwender müssen jetzt keine windream-spezifischen Ablageorte für ihre Dokumente mehr manuell auswählen – das erledigt der Musketier nun selber. Auch die assoziierte Dokumentanalyse wurde soweit standardisiert, dass ein komplettes Set an Dokument- und Ordnertypen direkt mitgeliefert wird. Allerdings lassen sich die Bezeichnungen von Indexfeldern auch individuell ändern.

Der regelbasierte Client kann darüber hinaus eine Vielzahl weiterer Aufgaben ohne Eingriffe durch den Anwender automatisieren und ausführen. Hierzu zählen zum Beispiel eine automatische Objekt- und Indexzuordnung aufgrund der Dokumenteigenschaften von Office- und Bilddateien. Das bedeutet: Wenn ein Dokument die zur Indizierung notwendigen Informationen enthält, so braucht der Benutzer keine Indexinformationen mehr ergänzen.
 
Dieses Vorgehen ermöglicht sogar einen vollständigen Verzicht auf das Ausfüllen der Indexdialoge. Zu den weiteren Features zählen die Übernahme des letzten Wertes, Mehrfachindizierungen sowie eine Dokument-Ablage, Rechtevergabe und Zuweisung von Dateinamen auf der Basis der Indexwerte. Indexmasken sind darüber hinaus dynamisch. Pro Objekttyp werden nur diejenigen Indizes angezeigt, die für eine ausgewählte Dokumentart auch wirklich benötigt werden. Zudem ermöglicht das neue Modul die Migration kompletter Fileserver-Inhalte nach windream.

Das System hinterlässt dabei Dokument-Referenzen am ursprünglichen Speicherort, sodass Anwender die verschobenen Dokumente auch noch nach der Migration schnell wiederfinden können. Der Musketier ist komplett in den windream-Indizierungsdienst integrierbar. Alle für den Ablageclient relevanten Einstellungen werden in der Datenbank gespeichert.

Zweiter Musketier: Das Qualitätsmanagement-Tool "DiPP"


In Qualitätsmanagementsystemen wie z.B. der ISO 9000-er Reihe werden Geschäftsprozesse dargestellt und beschrieben sowie Kompetenzen und Verantwortlichkeiten dokumentiert bzw. geregelt. Mit dem "DiPP-Musketier" für windream hat Kinetic eine Schnittstelle geschaffen, mit der die in windream verwalteten Dokumente in DiPP zur Verfügung gestellt und den assoziierten Prozessen hinterlegt werden. Über die Schnittstelle ist sichergestellt, dass jeweils die korrekte Version in der Prozessdokumentation verfügbar ist. Die Schnittstelle ermöglicht nicht nur eine Publikation der Dokumente aus windream heraus, sondern die Prozessdefinitionen und ihre Versionen lassen sich auch im windream-Archiv speichern.

Dritter Musketier: MQMD verwaltet regulierte Dokumente


Mit dem MQMD-Modul "regulierte Dokumente" ist die Verwaltung aller Arten von Informationen in windream möglich, die einem kontrollierten Lebenszyklus unterliegen. Der Musketier passt sich allen Arten regulierter Dokumente an, egal ob in der Industrie oder etwa auch im Labor- und Medizinbereich. So verwaltet er beispielsweise Schulungsnachweise und Zertifikate. Zudem kann er Dokumente "kontrolliert" drucken und auf Wunsch individuelle Wasserzeichen einfügen. Fast noch wichtiger: Die Integration einer elektronischen Signatur weist die Authentizität der unterschriebenen Dokumente nach.

Last not least sorgt dieser Musketier auch noch für eine revisionssichere Archivierung auf unterschiedlichen Medien wie zum Beispiel Festplatten.

Durchtrainierte Bodyguards


Kinetic weist darauf hin, dass die drei Musketiere auf die in diesem Beitrag beschriebenen windream-Jobs bestens trainiert und vorbereitet sind. Wer noch mehr darüber erfahren möchte, was die Musketiere so alles können, findet weitere Informationen im Web unter www.kinetic.ch. Dort wird nach Terminvereinbarung mit der Kinetic AG auch eine Live-Demo präsentiert, in der die Musketiere ihre Muskeln nur für Sie spielen lassen!