Home | Infothek | Newsletter | Archiv | Newsletter 2010 | Ausgabe 06/2010 | windream kooperiert mit den schweigenden Würfeln
 
 

windream kooperiert mit den schweigenden Würfeln

Neue Integration in die „Silent Cubes“-Storage-Technologie der Münchener Fast LTA AG


Ein "Silent Cube" von der FAST LTA AG Quelle: www.fast-lta.de

Mit einer softwareseitigen Verbindung zu „Silent Cubes“ bieten wir neben den bereits bestehenden Integrationen in verschiedene Hardware-Storage-Systeme seit kurzem eine weitere Lösung an, mit der windream-Anwender ihre Daten gesetzeskonform in einem sicheren, festplattenbasierten Langzeitarchiv ablegen können: Silent Cubes – ein Produkt der Fast LTA AG, München – zeichnet sich durch ein äußerst attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bei gleichzeitig geringem Energiebedarf aus. Nicht nur, aber besonders mittelständische Unternehmen erhalten mit windream und Silent Cubes eine komplette und vollständig integrierte ECM-Plattform einschließlich Langzeitarchiv, das jederzeit skalierbar, preisgünstig und leicht bedienbar ist.


Konfiguration über die windream-Lebenszyklusverwaltung


Da sich das windream ECM-System aufgrund seiner offenen Architektur auch in sehr heterogenen IT-Umgebungen ideal zur Archivierung von Dokumenten eignet, kann eine Verbindung zum „Silent Cubes“-Langzeitarchiv ohne Aufwand ad hoc realisiert werden. Die Adressierung und Konfiguration des „Silent Cubes“-Storage-Systems erfolgt direkt über die in windream integrierte Lebenszyklusverwaltung für zu archivierende Dokumente. Hier werden unter anderem die Bearbeitungs- und Archivierungszeiträume wie zum Beispiel die Dauer der Archivierung und das Ende einer Archivierungsperiode festgelegt. Die Regeln, die den Lebenszyklus der Dokumente bestimmen, lassen sich darüber hinaus auch mit den Einstellungen der jeweiligen windream-spezifischen Dokument- und Ordnertypen koordinieren, die die ECM-relevanten Objekteigenschaften der in windream abgelegten Dokumente beschreiben.

Nach dem Ende des Bearbeitungszeitraums, der einem Dokument zugewiesen worden ist, wird das entsprechende Objekt automatisch als schreibgeschützt markiert und an Silent Cubes übergeben. Anschließend lässt es sich nicht mehr weiter bearbeiten. Die „Silent Cubes“-Storage-Technologie in Verbindung mit der windream-Archivsoftware sorgt jedoch dafür, dass jedes in einem „schweigenden Würfel“ abgelegte Dokument ohne Zeitverlust wieder recherchierbar ist. Zur Recherche stehen die windream-spezifischen Suchanwendungen zur Verfügung.

Die Storage-Technologie der Silent Cubes


Mit Silent Cubes hat die Münchener Fast LTA AG („LTA“ steht für Long Term Archiving) ein modernes, festplattenbasiertes Speichersystem entwickelt, das sich durch einen sicheren und besonders energiesparenden Betrieb auszeichnet.

Das „Silent Cubes“-Speichersystem ermöglicht insbesondere das revisionssichere Archivieren von Daten, für die gesetzliche Vorschriften und Auflagen zur Aufbewahrung gelten. Neben der Archivierung beliebiger Dokumente werden auch die assoziierten Indexdaten, Erstellungsdaten und Laufzeiten – so genannte „Retentions“ – gespeichert und auf hochperformanten, hochverfügbaren, nicht überschreibbaren und nicht löschbaren Festplattenspeichern mit WORM-RAID-Technologie bis zu einem definierten Datum aufbewahrt. Die Daten werden als schreibgeschützt gekennzeichnet und können für die gesamte Dauer des Archivierungszeitraums nicht mehr geändert werden.

Integrierte Komponenten für Datensicherungen ermöglichen zudem eine Replizierung auf weiteren, hochredundanten „Silent Cubes“-Systemen, sodass dadurch ein eventueller Datenverlust nahezu ausgeschlossen werden kann. Durch den modularen Aufbau und seine Skalierbarkeit lassen sich auch mehrere Silent Cubes zu einem Festplattenverbund individuell erweitern.

Silent Cubes ist zusammen mit windream bereits bei mehreren Kunden des windream-Distributors KINETIC ag in der Schweiz erfolgreich im Einsatz.