Home | Infothek | Newsletter | Archiv | Newsletter 2010 | Ausgabe 09/2010 | Stuttgart statt Köln
 
 

Stuttgart statt Köln

DMS EXPO findet 2010 erstmals parallel zur IT & Business statt


Die DMS EXPO wird 2010 erstmals parallel zur Stuttgarter „It & Business“ stattfinden und damit vom Gelände der Koelnmesse zur Stuttgarter Neuen Messe umziehen. Dieser Beschluss resultiert aus Verhandlungen, die die Koelnmesse mit dem Stuttgarter Messeveranstalter geführt hat. Generell sehen wir in dieser Entwicklung keinen Negativfaktor, denn unserer Meinung nach gibt es deutliche Anzeichen dafür, dass die Zusammenlegung zweier ehemals separater Messen und der damit verbundene Umzug der DMS EXPO durchaus Synergieeffekte mit sich bringen kann.

Positive Erwartungshaltung gegenüber der Stuttgarter Messe


Generell steht die windream GmbH der kurzfristigen Verlegung der DMS EXPO von Köln nach Stuttgart positiv gegenüber. Da wir uns Neuerungen nicht verschließen, knüpfen wir an diese überraschende, aber konsequente Entscheidung auch gewisse Erwartungen. In der parallelen Veranstaltung von DMS EXPO und IT & Business sehen wir ein starkes Messe-Doppel im Süden der Republik und dadurch auch eine Festigung unserer Branchenmesse DMS EXPO. Durch die geografische Lage des Messestandorts im süddeutschen Raum bilden DMS EXPO und IT & Business eine für uns wichtige Ergänzung der CeBIT in Hannover, deren Einzugsgebiet eher den norddeutschen Raum umfasst.

Synergien


Nicht zuletzt haben auch unsere Auftritte auf der CeBIT gezeigt, dass es große Synergieeffekte zwischen verschiedenen Themenbereichen gibt. Gerade die Segmente ECM und ERP in direkter Verbindung mit Input-Output-Management und Storage-Systemen stellen ein wichtiges IT-Anwendungsgebiet für jedes Unternehmen dar, das strukturierte und unstrukturierte Informationen zu verwalten hat.

DMS EXPO muss als Marke erhalten bleiben


Wir sind auch der Überzeugung, dass die DMS EXPO auf jeden Fall als eigenständige Marke weiter bestehen bleiben muss. Auch auf der CeBIT sieht man, dass eine eigene Halle unter dem Label „DMS“ beziehungsweise „ECM“ zu Erfolg und großer Nachfrage führt. Generell sind wir der Meinung, dass die DMS EXPO wieder mehr Aufmerksamkeit braucht, denn die Besucher sollen ja wissen, was sie dort erwartet. Daher ist es nicht nur für die Aussteller, sondern insbesondere auch für den Veranstalter wichtig, sich professionell aufzustellen und weiter zu überlegen, wie man auch den bisherigen ideellen Träger der DMS EXPO, den Branchenverband VOI, effektiv in das Messekonzept mit einbinden kann. Auch das Konzept mit den Fachvorträgen, gerade im Umfeld der VOI-Aktivitäten auf der DMS EXPO, ist inzwischen eine Institution, die die Veranstaltung inhaltlich stärkt. Das muss auch in Zukunft so bleiben.