Home | Infothek | Newsletter | Archiv | Newsletter 2017 | Ausgabe 08/2017 | Kurzer Hinweis zur Migration auf windream 6
 
 

Kurzer Hinweis zur Migration auf windream 6

Nicht vergessen: Datenbankindexe erneut definieren


Wir möchten an dieser Stelle alle windream-Systemverwalter auf das nachfolgend beschriebene Phänomen hinweisen, das jedoch nur für eine windream-Migration von Version 5.5 auf 6.0 bzw. 6.5 relevant ist:

Nach einer Migration der windream-Version 5.5 auf 6.0 oder 6.5 werden die unter windream 5.5 manuell definierten Datenbankindexe nicht automatisch in der neuen Datenbank der windream-Versionen 6.0 bzw. 6.5 angelegt. Deshalb ist es erforderlich, diejenigen Indexe, die in windream 5.5 – also vor der Migration – als „Datenbankindexe“ definiert worden sind, nach der Migration erneut als solche festzulegen. Dies sollte nach Möglichkeit zu Zeiten erfolgen, in denen die Systemauslastung gering ist und in denen nur wenige oder keine Zugriffe auf das System erfolgen.

Die Einstellungen zu den Datenbankindexen finden Sie in der windream-Management-Console unter:
windream – (Name des windream-Servers) – windream-Administration – Indexe – Alle Indexe

Gehen Sie folgendermaßen vor: Markieren Sie den Eintrag eines Indexes, der nach der Migration wieder als Datenbankindex definiert werden soll. Öffnen Sie anschließend das Kontextmenü zu diesem Indexeintrag und wählen Sie den Befehl „Datenbankindex anlegen“. Der ausgewählte Index ist somit – wie vor der Migration – wieder als Datenbankindex aktiviert. Alternativ zu dieser Vorgehensweise können Sie auch in den Eigenschaften des Indexes unter den „Datenbankeinstellungen“ die Checkbox „Datenbankindex“ aktivieren. Weitere Hinweise zur Verwaltung von Datenbankindexen finden Sie unter anderem im windream-6.5-Administrationshandbuch unter der Überschrift „Datenbankindex anlegen, löschen oder erneuern“ ab Seite 3-26.