Home | Infothek | Presse | windream auf der CeBIT 2017
 
 

Ansprechpartner

Dr. Michael Duhme

Pressesprecher
Telefon: +49 234 9734-568
m.duhme@windream.com

 

windream auf der CeBIT 2017 (Halle 3, Stand J 20)

windream GmbH präsentiert aktuelle Version 6.5 ihres ECM-Systems windream


22.02.2017 | Bochum. – Die Bochumer windream GmbH wird auf der diesjährigen CeBIT vom 20. bis zum 24. März in Hannover ihre aktuelle Version 6.5 des Enterprise-Content-Management-Systems windream vorstellen. Die Version 6.5 zeichnet sich unter anderem durch eine neue Sidebar aus, über die sich typische ECM-Aufgaben direkt vom Desktop ausführen lassen. windream 6.5 bietet Anwendern zudem eine erweiterte Recherche-Anwendung mit zusätzlichen Suchoptionen sowie ein komplett neugestaltetes Konfigurationsmodul. Ergänzt wird das Ausstellungsprogramm – wie in jedem Jahr – durch Präsentationen der mitausstellenden windream-Partner.

Die neue Sidebar in der windream 6.5 Business Edition


Bestandteil der windream Business Edition 6.5 ist eine komplett neu entwickelte Sidebar. Sie ist als Desktop-Anwendung konzipiert und dient Anwendern als zentrales „Cockpit“ zum Management von Dokumenten, Workflows und allen Aufgaben, die im Zusammenhang mit ECM-spezifischen Dokumentverwaltungs- und Geschäftsprozessen anfallen. Die neue Sidebar bietet windream-Anwendern und -Administratoren die Möglichkeit, wichtige und häufig benötigte ECM- und BPM-Funktionen in die Sidebar zu integrieren. Die in die Sidebar eingefügten Funktionen lassen sich anschließend direkt vom Desktop eines windream-Arbeitsplatzrechners starten. Typische „Sidebar-Jobs“ sind etwa die Anzeige einer Liste der zuletzt bearbeiteten Dokumente, die Anzeige der Indexinformationen eines Dokuments, die Eingabe von Suchbegriffen zur Ausführung einer Volltextsuche sowie der Zugriff auf Workflows in windream BPM. Die Sidebar ermöglicht es weiterhin, Dokumente auszuwählen und sie in eine so genannte „Drag-Zone“ hineinzuziehen. Dadurch werden die Dokumente in windream benutzerfreundlich abgelegt und über den Eigenschaften-Dialog indexiert. Individuelle Dokumentsammlungen wie etwa „Meine Dokumente“ oder auch Geschäftsvorgänge unter „Meine Workflow-Aufgaben“ lassen sich abbilden und bearbeiten. Bei der Integration spezifischer Workflow-Aufgaben informiert die Sidebar den Anwender dann beispielsweise über Vorgänge der Rechnungsprüfung, während simultan der Status von Urlaubsanträgen angezeigt wird.

Auch die Auflistung der aktuellen Abonnements eines Anwenders ist möglich. Zudem lassen sich Desktop-Anwendungen über die Sidebar starten, auch mit optionaler Übergabe von Vorlagen (z. B. Microsoft Word), sowie Skripte. Da sich die Sidebar individuell anpassen lässt, erhalten Anwender einen enormen Mehrwert, denn mit der Sidebar als digitaler Schaltzentrale lassen sich typische Dokument-Verwaltungsprozesse und Geschäftsvorgänge von einer einzigen, übersichtlichen Oberfläche direkt vom Desktop aus erledigen.

Recherche-Anwendung mit noch mehr Komfort


Auch die windream-Recherche-Anwendung bietet nun noch mehr Möglichkeiten und einen nochmals gesteigerten Komfort. Die bereits aus windream 6.0 bekannte Navigatorsuche – der „Smart Search Navigator“ – wurde im Detail weiter optimiert und bietet dem Anwender noch mehr Suchoptionen als bisher. Dazu zählt insbesondere eine intelligente Unterstützung bei der Suche über zeitliche Bereiche beziehungsweise Zeiträume.

Neugestaltung des Konfigurationsmoduls


Das Konfigurationsmodul in windream 6.5 wurde visuell umgestaltet und in der Bedienung weiter verbessert. Das Layout orientiert sich eng an dem Look-and-Feel der aktuellen Microsoft-Betriebssystemversion Windows 10. Das Konfigurationsmodul stellt dem Anwender zukünftig ein Plug-in-Konzept zur Verfügung. Damit lassen sich zum Beispiel die Einstellungen selbst entwickelter windream-Anbindungen bequem in das windream-Konfigurationsmodul integrieren.

Technische Basis: Die nächste Generation des windream Web Service mit REST-Architektur, WCF und JSON


Die neueste Generation des windream Web Service nutzt jetzt die hochmoderne REST-Technologie (REST = Representational State Transfer). Sie wird speziell im windream-ECM-Kontext dazu genutzt, den plattformübergreifenden Zugriff auf ein windream-System zu ermöglichen, wie zum Beispiel mit mobilen Endgeräten über die windream Mobile App.

Auf der Grundlage der REST-Technologie verwendet der windream Web Service ab windream 6.5 das JavaScript-Object-Notation-Format (JSON) zur Darstellung von Ressourcen und Inhalten. JSON repräsentiert ein kompaktes Format zum elektronischen Datenaustausch. windream 6.5 nutzt in diesem Kontext das professionelle API-Framework Swagger UI, mit dem selbst entwickelte Schnittstellen getestet werden können, die auf der REST-Architektur basieren.

windream-Partner am windream-Stand


Abgerundet wird das Ausstellungsprogramm der windream GmbH auf der CeBIT auch in diesem Jahr wieder durch Präsentationen der mitausstellenden windream-Partner. Mit dabei sind unter anderem die Athena Solutions GmbH, Herne, die BSS Business Solutions for Services West, Mülheim a. d. Ruhr, der holländische windream-Distributor ecmXperts aus Hoevelaken, die Bochumer notionCUBE Software GmbH, die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH, Langenhagen, die One Click Solutions GmbH aus Syrgenstein, die RDS Consulting GmbH, Düsseldorf, und die Scanfabrik KG aus Verl.

Interessierte Messebesucher finden den Stand der windream GmbH in Halle 3. Die Standnummer lautet J 20.

Über die windream GmbH

Offizielle Pressemitteilung

 

Ansprechpartner

Dr. Michael Duhme

Pressesprecher
Telefon: +49 234 9734-568
m.duhme@windream.com