Home | Infothek | Presse | windream Imaging 6
 
 

Ansprechpartner

Dr. Michael Duhme

Pressesprecher
Telefon: +49 234 9734-568
m.duhme@windream.com

 

Komplett neu entwickelt

windream GmbH stellt Version 6 der Erfassungslösung windream Imaging vor


24.11.2014 | Bochum. – Der Bochumer ECM-Hersteller windream präsentiert eine neue Version seiner Erfassungslösung windream Imaging, mit der sich auf Papier vorliegende Dokumente schnell und einfach digitalisieren lassen. Die neue Version 6 ist eine komplette Neuentwicklung, die sich Vergleich zu früheren Versionen durch eine Vielzahl neuer Features auszeichnet. Die Lösung ist ab sofort erhältlich und kann sowohl über die windream GmbH als auch über die windream-Partner bezogen werden.

windream Imaging 6 übergibt via Scanner digitalisierte Dokumente direkt an das ECM-System windream und ist somit als optionale Scan-Komponente nahtlos in windream integriert. Die Software kann aber auch ohne Anbindung an ein windream ECM-System eingesetzt werden, um elektronisch erfasste Dokumente zum Beispiel in einem Dateisystem zu speichern. Somit ist die Erfassungslösung nicht nur für Unternehmen interessant, die bereits das windream ECM-System einsetzen, sondern generell für alle Anwender, die eine moderne, leistungsfähige und leicht bedienbare Lösung zur Digitalisierung ihrer Papierdokumente benötigen.

Imaging mit ABBYY-Technologien


Das neue Major Release arbeitet mit modernsten ABBYY-Technologien. So stellt windream Imaging standardmäßig die leistungsstarke ABBYY-OCR zur Zeichenerkennung und -verarbeitung zur Verfügung. Neben den schon bekannten Importmöglichkeiten für PDF- und TIFF-Dateien der früheren Imaging-Versionen sind jetzt auch weitere Bildformate wie JPG, BMP oder PNG als Importformate nutzbar.

Scannen über TWAIN


windream Imaging unterstützt die Erfassung von Images über die international standardisierte TWAIN-Schnittstelle. Diese Option ermöglicht es Anwendern somit, windream Imaging zusammen mit den meisten handelsüblichen Scannern einzusetzen, die auf dem Markt erhältlich sind, da TWAIN weltweit von den allermeisten Scannern als Schnittstelle akzeptiert wird. Anwender sind bei der Wahl eines Scanners also nicht auf bestimmte Modelle oder Hersteller angewiesen, um windream Imaging adäquat nutzen zu können.

Weitere Features der neuen Version


Anwender können bei der Arbeit mit windream Imaging eigene Profile mit vielfältigen Möglichkeiten hinsichtlich Import, Indexierung und Ablage konfigurieren.

Weiterhin ermöglicht es die neue Imaging-Lösung, einen Scanvorgang auch aus Fremdanwendungen heraus anzustoßen. Dabei fungiert windream Imaging – nach entsprechender Vorkonfiguration – als Scanmodul, das ein digitalisiertes Dokument nach dem Scanprozess an die Fremdanwendung übergibt. Die Software unterstützt ferner eine Barcode-Erkennung sowie eine automatische Trennung der Dokumente.

Zudem lassen sich Dokumente, die nach einem OCR-Prozess als PDF-Dateien im System abgelegt wurden, über den vom System automatisch erzeugten Volltext nach beliebigen Begriffen durchsuchen.

Die individuelle und automatisierbare Ablage erfasster Dokumente kann – auch das ist neu – über die offene windream Scripting-Schnittstelle jederzeit und ohne großen Programmieraufwand an kundenspezifische Anforderungen angepasst werden.

Die neue windream-Imaging-Version 6 wurde den Messebesuchern bereits im Oktober auf der diesjährigen DMS EXPO in Stuttgart vorgestellt. Interessenten erhalten weitere Informationen zu dem neuen Produkt über den Vertrieb der windream GmbH
(Tel. +49 234 9734-0, E-Mail: vertrieb@windream.com).

Offizielle Pressemitteilung

 

Ansprechpartner

Dr. Michael Duhme

Pressesprecher
Telefon: +49 234 9734-568
m.duhme@windream.com